MICHAEL REIFER

Vahrn

HORN

Wie und war­um hast du dein Instru­ment als Kind ausgewählt?
Von klein auf war ich Zuhau­se von Musik umge­ben. Ich habe mich  für das Horn ent­schie­den, da mein Vater selbst auch Horn spielt.

Was ist außer­halb der Musik dei­ne größ­te Leidenschaft?
Mei­ne größ­te Lei­den­schaft außer­halb der Musik ist in der Natur unter­wegs zu sein. Sowohl im Som­mer als auch im Winter.

Was machst du vor einem Konzert?
Vor einem Kon­zert gehe ich spa­zie­ren oder lau­fen und ruhe mich aus.

Was ist das Bes­te dar­an ein Musi­ker zu sein? 
Das Gefühl nach einem Kon­zert. Jeder Auf­tritt ist ein­zig­ar­tig und beflü­gelt daher auf ganz unter­schied­li­che Art und Wei­se. Es ist ein Gefühl, das auf­hei­tert und einen irgend­wie zur bes­ten Ver­si­on sei­ner selbst macht.  Ein Gefühl, wel­ches in den letz­ten Mona­ten lei­der zur Sel­ten­heit gewor­den ist und ein­deu­tig fehlt.

Was macht ein „per­fek­tes Kon­zert“ aus? 
Wenn man es schafft nicht dar­über nach­zu­den­ken was man gera­de macht und sich in der Musik verliert.

Was wür­dest du machen, wenn du kein Musi­ker wärst? 
Ich wäre wahr­schein­lich Land­schafts­ar­chi­tekt oder Gärtner.

MICHAEL REIFER

Vahrn

HORN

Wie und war­um hast du dein Instru­ment als Kind ausgewählt?
Von klein auf war ich Zuhau­se von Musik umge­ben. Ich habe mich  für das Horn ent­schie­den, da mein Vater selbst auch Horn spielt.

Was ist außer­halb der Musik dei­ne größ­te Leidenschaft?
Mei­ne größ­te Lei­den­schaft außer­halb der Musik ist in der Natur unter­wegs zu sein. Sowohl im Som­mer als auch im Winter.

Was machst du vor einem Konzert?
Vor einem Kon­zert gehe ich spa­zie­ren oder lau­fen und ruhe mich aus.

Was ist das Bes­te dar­an ein Musi­ker zu sein? 
Das Gefühl nach einem Kon­zert. Jeder Auf­tritt ist ein­zig­ar­tig und beflü­gelt daher auf ganz unter­schied­li­che Art und Wei­se. Es ist ein Gefühl, das auf­hei­tert und einen irgend­wie zur bes­ten Ver­si­on sei­ner selbst macht.  Ein Gefühl, wel­ches in den letz­ten Mona­ten lei­der zur Sel­ten­heit gewor­den ist und ein­deu­tig fehlt.

Was macht ein „per­fek­tes Kon­zert“ aus? 
Wenn man es schafft nicht dar­über nach­zu­den­ken was man gera­de macht und sich in der Musik verliert.

Was wür­dest du machen, wenn du kein Musi­ker wärst? 
Ich wäre wahr­schein­lich Land­schafts­ar­chi­tekt oder Gärtner.

BIOGRAPHIE

Gebo­ren 1993 in Bozen, erhielt Micha­el Rei­fer im Alter von sie­ben Jah­ren sei­nen ers­ten Horn­un­ter­richt an der Musik­schu­le Bri­xen bei Man­fred Mess­ner. Er besuch­te das Kon­ser­va­to­ri­um “Clau­dio Mon­te­ver­di” in Bozen und nahm anschlie­ßend sein Bache­lor Stu­di­um an der HMT München bei Prof. Johan­nes Hin­ter­hol­zer auf, wel­ches er 2018 abschloss.

Zusätzlich nahm er an zahl­rei­chen Meis­ter­kur­sen Teil, wie u.a. bei Prof. Erich Pen­zel, Prof. Chris­ti­an Lam­pert, Simo­ne Baron­ci­ni und Marie-Lui­se Neunecker.

Ers­te Orches­ter­er­fah­rung erhielt Micha­el Rei­fer durch ein Prak­ti­kum bei den Münchner Sym­pho­ni­kern. 2018 folg­te ein Zeit­ver­trag als 2./4. Hor­nist im Tiro­ler Sym­pho­nie­or­ches­ter Innsbruck.

Außer­dem geht er ver­schie­de­nen Aushilfstätigkeiten (Came­ra­ta Salz­burg, Tea­tro Petruz­zel­li Bari, Stutt­gar­ter Kam­mer­or­ches­ter, Pfalz­thea­ter Kai­sers­lau­tern) nach und spielt in diver­sen Kammermusikensembles.

BIOGRAPHIE

Gebo­ren 1993 in Bozen, erhielt Micha­el Rei­fer im Alter von sie­ben Jah­ren sei­nen ers­ten Horn­un­ter­richt an der Musik­schu­le Bri­xen bei Man­fred Mess­ner. Er besuch­te das Kon­ser­va­to­ri­um “Clau­dio Mon­te­ver­di” in Bozen und nahm anschlie­ßend sein Bache­lor Stu­di­um an der HMT München bei Prof. Johan­nes Hin­ter­hol­zer auf, wel­ches er 2018 abschloss.

Zusätzlich nahm er an zahl­rei­chen Meis­ter­kur­sen Teil, wie u.a. bei Prof. Erich Pen­zel, Prof. Chris­ti­an Lam­pert, Simo­ne Baron­ci­ni und Marie-Lui­se Neunecker.

Ers­te Orches­ter­er­fah­rung erhielt Micha­el Rei­fer durch ein Prak­ti­kum bei den Münchner Sym­pho­ni­kern. 2018 folg­te ein Zeit­ver­trag als 2./4. Hor­nist im Tiro­ler Sym­pho­nie­or­ches­ter Innsbruck.

Außer­dem geht er ver­schie­de­nen Aushilfstätigkeiten (Came­ra­ta Salz­burg, Tea­tro Petruz­zel­li Bari, Stutt­gar­ter Kam­mer­or­ches­ter, Pfalz­thea­ter Kai­sers­lau­tern) nach und spielt in diver­sen Kammermusikensembles.

Südtirol Filarmonica Arton Verein
Arton Logo