EMMA PIRCHER

St. Walburg/Ulten

GEIGE

Wie und war­um hast du dein Instru­ment als Kind ausgewählt?
Für mich war es von Anfang an klar, dass ich Gei­ge ler­nen woll­te. Wann genau ich dem Instru­ment zum ers­ten Mal begeg­net bin, weiß ich nicht mehr genau, aber es muss mich wohl sehr fas­zi­niert haben.

Was ist außer­halb der Musik dei­ne größ­te Leidenschaft?
Rei­sen und die Natur.

Was machst du vor einem Konzert? 
Ich ver­su­che mich aus­zu­ru­hen und wenn es die Umstän­de erlau­ben mache ich ger­ne einen klei­nen Spaziergang.

Was ist das Bes­te dar­an ein Musi­ker zu sein?
Begeg­nun­gen, Aus­tausch und beson­de­re Momen­te in der Musik.

Was macht ein „per­fek­tes Kon­zert“ aus? 
Das Gefühl die Zuhö­re­rIn­nen zu errei­chen und mit ihnen durch die Musik zu kommunizieren.

Was ist das Schwie­rigs­te dar­an ein Musi­ker zu sein? 
Den Anfor­de­run­gen an sich selbst gerecht zu wer­den und Selbst­zwei­fel zu überwinden.

EMMA PIRCHER

St. Walburg/Ulten

GEIGE

Wie und war­um hast du dein Instru­ment als Kind ausgewählt?
Für mich war es von Anfang an klar, dass ich Gei­ge ler­nen woll­te. Wann genau ich dem Instru­ment zum ers­ten Mal begeg­net bin, weiß ich nicht mehr genau, aber es muss mich wohl sehr fas­zi­niert haben.

Was ist außer­halb der Musik dei­ne größ­te Leidenschaft?
Rei­sen und die Natur.

Was machst du vor einem Konzert? 
Ich ver­su­che mich aus­zu­ru­hen und wenn es die Umstän­de erlau­ben mache ich ger­ne einen klei­nen Spaziergang.

Was ist das Bes­te dar­an ein Musi­ker zu sein?
Begeg­nun­gen, Aus­tausch und beson­de­re Momen­te in der Musik.

Was macht ein „per­fek­tes Kon­zert“ aus? 
Das Gefühl die Zuhö­re­rIn­nen zu errei­chen und mit ihnen durch die Musik zu kommunizieren.

Was ist das Schwie­rigs­te dar­an ein Musi­ker zu sein? 
Den Anfor­de­run­gen an sich selbst gerecht zu wer­den und Selbst­zwei­fel zu überwinden.

BIOGRAPHIE

Emma Pir­cher wur­de im Juli 2000 in Meran in eine musik­in­ter­es­sier­te Fami­lie geboren.

Ihren ers­ten Gei­gen­un­ter­richt erhielt sie im Alter von fünf Jah­ren bei Katha­ri­na Egger, wel­che zu ihrer langjährigen Weg­be­glei­te­rin wur­de. Zusätzlich berei­cher­ten wich­ti­ge Impul­se durch Otta­via Kost­ner und Georg Egger ihren Ausbildungsweg.

Schon früh wur­de sie an die Kam­mer­mu­sik herangeführt und konn­te dadurch vie­le wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln, beson­ders bedeut­sam war dabei die Arbeit im Klaviertrio.

Emma ist mehr­fa­che Preisträgerin des österreichischen Jugend­mu­si­zier­wett­be­werbs „Pri­ma La Musi­ca“ in den Kate­go­rien Vio­li­ne Solo und Kla­vier Kam­mer­mu­sik. Orches­ter­er­fah­rung sam­mel­te sie auf zahl­rei­chen Som­mer­mu­si­zier­wo­chen, im Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ter Südtirol, sowie im Kam­mer­or­ches­ter String Art Bruneck. Meis­ter­kur­se besuch­te sie bei Ingolf Tur­ban, Lena Neu­dau­er und David Frühwirth, der sie seit 2017 in München unterrichtet.

2019 schloss Emma ihre Schul­aus­bil­dung am Klas­si­schen- und Spra­chen­gym­na­si­um Meran ab. Seit dem Som­mer­se­mes­ter 2020 stu­diert sie in der Klas­se von Prof. Ulri­ke-Ani­ma Mathé an der Hoch­schu­le für Musik Detmold.

BIOGRAPHIE

Emma Pir­cher wur­de im Juli 2000 in Meran in eine musik­in­ter­es­sier­te Fami­lie geboren.

Ihren ers­ten Gei­gen­un­ter­richt erhielt sie im Alter von fünf Jah­ren bei Katha­ri­na Egger, wel­che zu ihrer langjährigen Weg­be­glei­te­rin wur­de. Zusätzlich berei­cher­ten wich­ti­ge Impul­se durch Otta­via Kost­ner und Georg Egger ihren Ausbildungsweg.

Schon früh wur­de sie an die Kam­mer­mu­sik herangeführt und konn­te dadurch vie­le wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln, beson­ders bedeut­sam war dabei die Arbeit im Klaviertrio.

Emma ist mehr­fa­che Preisträgerin des österreichischen Jugend­mu­si­zier­wett­be­werbs „Pri­ma La Musi­ca“ in den Kate­go­rien Vio­li­ne Solo und Kla­vier Kam­mer­mu­sik. Orches­ter­er­fah­rung sam­mel­te sie auf zahl­rei­chen Som­mer­mu­si­zier­wo­chen, im Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ter Südtirol, sowie im Kam­mer­or­ches­ter String Art Bruneck. Meis­ter­kur­se besuch­te sie bei Ingolf Tur­ban, Lena Neu­dau­er und David Frühwirth, der sie seit 2017 in München unterrichtet.

2019 schloss Emma ihre Schul­aus­bil­dung am Klas­si­schen- und Spra­chen­gym­na­si­um Meran ab. Seit dem Som­mer­se­mes­ter 2020 stu­diert sie in der Klas­se von Prof. Ulri­ke-Ani­ma Mathé an der Hoch­schu­le für Musik Detmold.

Südtirol Filarmonica Arton Verein
Arton Logo