Mate­ri­al Foto­gra­fich general

COMUNICAT STAMPA 8.|21

Süd­ti­rol – 16. Sep­tem­ber 2021

Die 55 Südtiroler MusikerInnen der Südtirol Filarmonica

Dirigent ist Michael Pichler, Theater Heidelberg – aus Lüsen
Konzertmeister ist Günther Sanin, Orchestra dell’ Arena di Verona — aus Pfatten

261 Süd­ti­ro­ler Musi­ke­rin­nen und Musi­ker spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern die­ser Welt – ver­eint in der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca geben 55 von ihnen 3 Kon­zer­te in Südtirol:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Die Orchesterbesetzung

26 Frau­en und 29 Män­ner bil­den die Orches­ter­be­set­zung von 35 Strei­chern, 18 Blä­sern und 2 Schlag­wer­kern. Und natür­lich sind alle Süd­ti­ro­ler Sprach­grup­pen vertreten.
Der Jüngs­te in der Run­de ist der 16-jäh­ri­ge Juli­an Kain­rath aus Epp­an; er spielt in den ers­ten Gei­gen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca. Bereits seit sei­nem 4. Lebens­jahr, der klas­si­schen Musik zuge­wandt, gab er sein Orches­ter­de­büt mit 10 Jah­ren im fer­nen Boli­vi­en. Aktu­ell ist er neben sei­nen Auf­trit­ten Sti­pen­di­at der Inter­na­tio­na­len Musik­aka­de­mie in Liechtenstein.
Der Erfah­rens­te ist der 64-jäh­ri­ge Hans­jörg Pro­fan­ter aus Vill­nöss. Bereits mit 20 Jah­ren erspiel­te er sich sei­ne ers­te Stel­le als Solo-Posau­nist im Tea­tro Regio in Turin. Neben sei­nen unzäh­li­gen Gast­spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern der Welt, begeis­tert er seit 1979 als Solo-Posau­nist beim Sym­pho­nie­or­ches­ter des Baye­ri­schen Rund­funks das Publikum.

Nahe­zu alle nam­haf­ten Sin­fo­nie­or­ches­ter kann man in den Lebens­läu­fen der Musi­ke­rIn­nen wie­der­fin­den: von den Wie­ner Phil­har­mo­ni­kern über die Deut­sche Oper Ber­lin bis hin zum Orches­tra del Tea­tro alla Sca­la di Mila­no. Aber eben auch das Malay­sia Phil­har­mo­nic Orches­tra, das South Flo­ri­da Sym­pho­ny Orches­tra und das Zhe­jiang Sym­pho­ny Orchestra.

Die Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca sind zwar über den Erd­ball ver­streut, ihre Hei­mat ist und bleibt jedoch Süd­ti­rol. Kaum eine Gemein­de, ein Wei­ler, eine Frak­ti­on, die sich nicht glück­lich schät­zen kön­nen, einen ihrer Mit­bür­ge­rIn­nen als Musi­ke­rIn in den Orches­tern die­ser Welt zäh­len zu dürfen.
Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca bie­tet die­sen Musi­ke­rIn­nen eine Büh­ne in ihrer Hei­mat und unter­stützt zudem das gegen­sei­ti­ge Kennenlernen.

Die Orches­ter­be­set­zung samt Namen, Foto, Instru­ment und Hei­mat­ort fin­den Sie im Download.

Der Dirigent

Der aus Lüsen stam­men­de Micha­el Pich­ler (32) ist in Hei­del­berg als Diri­gent tätig. Er erhielt sei­ne Grund­aus­bil­dung an der Musik­schu­le Bri­xen und absol­vier­te sein Stu­di­um in Orches­ter­lei­tung an der Musik- und Kunst­uni­ver­si­tät in Wien und an der Musik­hoch­schu­le in Mann­heim. Bereits als 18-jäh­ri­ger ließ er sein Talent als Diri­gent der Musik­ka­pel­le Lüsen auf­blit­zen und war zu die­sem Zeit­punkt der jüngs­te Kapell­meis­ter Süd­ti­rols. Neben sei­nen Sta­tio­nen in Wien, Mann­heim, Regens­burg und aktu­ell Hei­del­berg kennt ihn das Süd­ti­ro­ler Publi­kum auf­grund sei­nes Enga­ge­ments bei den Süd­ti­ro­ler Ope­ret­ten­spie­len, bei denen er an zahl­rei­chen Aben­den am Diri­gen­ten­pult stand.
Ihm zur Sei­te steht Gün­ther Sanin, der die wich­ti­ge Rol­le des Kon­zert­meis­ters inne­hat. Gebo­ren und auf­ge­wach­sen in Pfat­ten, ist er seit 1999 als Kon­zert­meis­ter am Orches­tra dell’Arena di Vero­na tätig.

Die Konzerte

Aus allen Him­mels­rich­tun­gen kom­mend, wer­den die 55 Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca und Diri­gent Micha­el Pich­ler am Diens­tag, den 21.9.2021, in Toblach ein­tref­fen und gemein­sam an vier Pro­ben­ta­gen das Pro­gramm erarbeiten.
Die Kon­zer­te der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca fin­den statt am:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Anschlie­ßend keh­ren die Musi­ke­rIn­nen wie­der an ihre Wir­kungs­stät­ten auf der Erde ver­streut zurück.

Das Konzert-Programm

Das Pro­gramm umfasst die Ouver­tü­re des Mal­ser Kom­po­nis­ten Johann Rufi­nat­scha und die 9. Sin­fo­nie „Aus der neu­en Welt“ des tsche­chi­schen Kom­po­nis­ten Antonín Dvořák.

Die Eintrittskarten

Die Ein­tritts­kar­ten kön­nen über www.suedtirol-filarmonica.it erwor­ben werden.
Neben dem Online-Ver­kauf sind die Kar­ten auch bei fol­gen­den Ver­kaufs­stel­len erhältlich:

Stadt­thea­ter Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Sterzing
sowie beim Eure­gio-Kul­tur­zen­trum Toblach

Sowie über die Tickethotline:
Tel 0471 053800
DI — FR 11–14 Uhr, 17–19 Uhr
SA 11–14 Uhr
Außer­halb der Öffnungszeiten:
info@ticket.bz.it

Das Kon­zert dau­ert ca. 1:15 Std. und bedarf kei­ner Pau­se. Es gel­ten die zum Zeit­punkt des Kon­zerts gül­ti­gen Ver­hal­tens­re­geln zu Covid-19. Für den Ein­tritt ist der Grü­ne Pass erforderlich.

Der Kulturverein ARTON.

Musik hat die Macht, uns zu ver­bin­den und uns zu inspi­rie­ren, wir selbst zu sein. ARTON nimmt die­se Ele­men­te auf, ver­knüpft sie mit den unzäh­li­gen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen und trägt damit zur Viel­falt, die die Basis für die gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung bil­det, bei.

ARTON wur­de am 8. August 2020 als ehren­amt­li­cher Ver­ein gegrün­det; dem Aus­schuss des Ver­eins gehö­ren Zeno Kerschbau­mer als Vor­sit­zen­der, Isa­bel Gol­ler als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de, Cor­ne­lia Gol­ler und Micha­el Pich­ler als Mit­glie­der an. Der Name ARTON setzt sich zusam­men aus den Wör­tern Art, Ton und on: jene Ele­men­te, die in ihrer Ver­bin­dung wie auch in ihrer Allein­stel­lung die Auf­ga­ben und Zie­le des Ver­eins beschreiben.

Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca ist ein Pro­jekt von ARTON

Downloads.
Comu­ni­cat stam­pa 8.|2021.docx
Orches­ter­be­set­zung (pdf)
Fotos (zip)

ARCHIF

Comu­ni­cat stam­pa 7.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 6.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 5.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 4.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 3.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 2.|20.zip
Comu­ni­cat stam­pa 1.|20.zip
Südtirol Filarmonica Arton Verein
Mate­ri­al Foto­gra­fich general

COMUNICAT STAMPA 8.|21

Süd­ti­rol – 1. Sep­tem­ber 2021

Die 55 Südtiroler MusikerInnen der Südtirol Filarmonica

Dirigent ist Michael Pichler, Theater Heidelberg – aus Lüsen
Konzertmeister ist Günther Sanin, Orchestra dell’ Arena di Verona — aus Pfatten

261 Süd­ti­ro­ler Musi­ke­rin­nen und Musi­ker spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern die­ser Welt – ver­eint in der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca geben 55 von ihnen 3 Kon­zer­te in Südtirol:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Die Orchesterbesetzung

26 Frau­en und 29 Män­ner bil­den die Orches­ter­be­set­zung von 35 Strei­chern, 18 Blä­sern und 2 Schlag­wer­kern. Und natür­lich sind alle Süd­ti­ro­ler Sprach­grup­pen vertreten.
Der Jüngs­te in der Run­de ist der 16-jäh­ri­ge Juli­an Kain­rath aus Epp­an; er spielt in den ers­ten Gei­gen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca. Bereits seit sei­nem 4. Lebens­jahr, der klas­si­schen Musik zuge­wandt, gab er sein Orches­ter­de­büt mit 10 Jah­ren im fer­nen Boli­vi­en. Aktu­ell ist er neben sei­nen Auf­trit­ten Sti­pen­di­at der Inter­na­tio­na­len Musik­aka­de­mie in Liechtenstein.
Der Erfah­rens­te ist der 64-jäh­ri­ge Hans­jörg Pro­fan­ter aus Vill­nöss. Bereits mit 20 Jah­ren erspiel­te er sich sei­ne ers­te Stel­le als Solo-Posau­nist im Tea­tro Regio in Turin. Neben sei­nen unzäh­li­gen Gast­spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern der Welt, begeis­tert er seit 1979 als Solo-Posau­nist beim Sym­pho­nie­or­ches­ter des Baye­ri­schen Rund­funks das Publikum.

Nahe­zu alle nam­haf­ten Sin­fo­nie­or­ches­ter kann man in den Lebens­läu­fen der Musi­ke­rIn­nen wie­der­fin­den: von den Wie­ner Phil­har­mo­ni­kern über die Deut­sche Oper Ber­lin bis hin zum Orches­tra del Tea­tro alla Sca­la di Mila­no. Aber eben auch das Malay­sia Phil­har­mo­nic Orches­tra, das South Flo­ri­da Sym­pho­ny Orches­tra und das Zhe­jiang Sym­pho­ny Orchestra.

Die Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca sind zwar über den Erd­ball ver­streut, ihre Hei­mat ist und bleibt jedoch Süd­ti­rol. Kaum eine Gemein­de, ein Wei­ler, eine Frak­ti­on, die sich nicht glück­lich schät­zen kön­nen, einen ihrer Mit­bür­ge­rIn­nen als Musi­ke­rIn in den Orches­tern die­ser Welt zäh­len zu dürfen.
Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca bie­tet die­sen Musi­ke­rIn­nen eine Büh­ne in ihrer Hei­mat und unter­stützt zudem das gegen­sei­ti­ge Kennenlernen.

Die Orches­ter­be­set­zung samt Namen, Foto, Instru­ment und Hei­mat­ort fin­den Sie im Download.

Der Dirigent

Der aus Lüsen stam­men­de Micha­el Pich­ler (32) ist in Hei­del­berg als Diri­gent tätig. Er erhielt sei­ne Grund­aus­bil­dung an der Musik­schu­le Bri­xen und absol­vier­te sein Stu­di­um in Orches­ter­lei­tung an der Musik- und Kunst­uni­ver­si­tät in Wien und an der Musik­hoch­schu­le in Mann­heim. Bereits als 18-jäh­ri­ger ließ er sein Talent als Diri­gent der Musik­ka­pel­le Lüsen auf­blit­zen und war zu die­sem Zeit­punkt der jüngs­te Kapell­meis­ter Süd­ti­rols. Neben sei­nen Sta­tio­nen in Wien, Mann­heim, Regens­burg und aktu­ell Hei­del­berg kennt ihn das Süd­ti­ro­ler Publi­kum auf­grund sei­nes Enga­ge­ments bei den Süd­ti­ro­ler Ope­ret­ten­spie­len, bei denen er an zahl­rei­chen Aben­den am Diri­gen­ten­pult stand.
Ihm zur Sei­te steht Gün­ther Sanin, der die wich­ti­ge Rol­le des Kon­zert­meis­ters inne­hat. Gebo­ren und auf­ge­wach­sen in Pfat­ten, ist er seit 1999 als Kon­zert­meis­ter am Orches­tra dell’Arena di Vero­na tätig.

Die Konzerte

Aus allen Him­mels­rich­tun­gen kom­mend, wer­den die 55 Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca und Diri­gent Micha­el Pich­ler am Diens­tag, den 21.9.2021, in Toblach ein­tref­fen und gemein­sam an vier Pro­ben­ta­gen das Pro­gramm erarbeiten.
Die Kon­zer­te der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca fin­den statt am:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Anschlie­ßend keh­ren die Musi­ke­rIn­nen wie­der an ihre Wir­kungs­stät­ten auf der Erde ver­streut zurück.

Das Konzert-Programm

Das Pro­gramm umfasst die Ouver­tü­re des Mal­ser Kom­po­nis­ten Johann Rufi­nat­scha und die 9. Sin­fo­nie „Aus der neu­en Welt“ des tsche­chi­schen Kom­po­nis­ten Antonín Dvořák.

Die Eintrittskarten

Die Ein­tritts­kar­ten kön­nen über www.suedtirol-filarmonica.it erwor­ben werden.
Neben dem Online-Ver­kauf sind die Kar­ten auch bei fol­gen­den Ver­kaufs­stel­len erhältlich:

Stadt­thea­ter Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Sterzing
sowie beim Eure­gio-Kul­tur­zen­trum Toblach

Sowie über die Tickethotline:
Tel 0471 053800
DI — FR 11–14 Uhr, 17–19 Uhr
SA 11–14 Uhr
Außer­halb der Öffnungszeiten:
info@ticket.bz.it

Das Kon­zert dau­ert ca. 1:15 Std. und bedarf kei­ner Pau­se. Es gel­ten die zum Zeit­punkt des Kon­zerts gül­ti­gen Ver­hal­tens­re­geln zu Covid-19. Für den Ein­tritt ist der Grü­ne Pass erforderlich.

Der Kulturverein ARTON.

Musik hat die Macht, uns zu ver­bin­den und uns zu inspi­rie­ren, wir selbst zu sein. ARTON nimmt die­se Ele­men­te auf, ver­knüpft sie mit den unzäh­li­gen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen und trägt damit zur Viel­falt, die die Basis für die gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung bil­det, bei.

ARTON wur­de am 8. August 2020 als ehren­amt­li­cher Ver­ein gegrün­det; dem Aus­schuss des Ver­eins gehö­ren Zeno Kerschbau­mer als Vor­sit­zen­der, Isa­bel Gol­ler als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de, Cor­ne­lia Gol­ler und Micha­el Pich­ler als Mit­glie­der an. Der Name ARTON setzt sich zusam­men aus den Wör­tern Art, Ton und on: jene Ele­men­te, die in ihrer Ver­bin­dung wie auch in ihrer Allein­stel­lung die Auf­ga­ben und Zie­le des Ver­eins beschreiben.

Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca ist ein Pro­jekt von ARTON

Downloads.
Comu­ni­cat stam­pa 8.|21.docx
Orches­ter­be­set­zung (pdf)
Fotos (zip)

ARCHIF

Comu­ni­cat stam­pa 7.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 6.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 5.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 4.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 3.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 2.|20.zip
Comu­ni­cat stam­pa 1.|20.zip
Südtirol Filarmonica Arton Verein
Mate­ri­al Foto­gra­fich general

COMUNICAT STAMPA 8.|21

Süd­ti­rol – 16. Sep­tem­ber 2021

Die 55 Südtiroler MusikerInnen der Südtirol Filarmonica

Dirigent ist Michael Pichler, Theater Heidelberg – aus Lüsen
Konzertmeister ist Günther Sanin, Orchestra dell’ Arena di Verona — aus Pfatten

261 Süd­ti­ro­ler Musi­ke­rin­nen und Musi­ker spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern die­ser Welt – ver­eint in der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca geben 55 von ihnen 3 Kon­zer­te in Südtirol:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Die Orchesterbesetzung

26 Frau­en und 29 Män­ner bil­den die Orches­ter­be­set­zung von 35 Strei­chern, 18 Blä­sern und 2 Schlag­wer­kern. Und natür­lich sind alle Süd­ti­ro­ler Sprach­grup­pen vertreten.
Der Jüngs­te in der Run­de ist der 16-jäh­ri­ge Juli­an Kain­rath aus Epp­an; er spielt in den ers­ten Gei­gen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca. Bereits seit sei­nem 4. Lebens­jahr, der klas­si­schen Musik zuge­wandt, gab er sein Orches­ter­de­büt mit 10 Jah­ren im fer­nen Boli­vi­en. Aktu­ell ist er neben sei­nen Auf­trit­ten Sti­pen­di­at der Inter­na­tio­na­len Musik­aka­de­mie in Liechtenstein.
Der Erfah­rens­te ist der 64-jäh­ri­ge Hans­jörg Pro­fan­ter aus Vill­nöss. Bereits mit 20 Jah­ren erspiel­te er sich sei­ne ers­te Stel­le als Solo-Posau­nist im Tea­tro Regio in Turin. Neben sei­nen unzäh­li­gen Gast­spie­len in den nam­haf­tes­ten Orches­tern der Welt, begeis­tert er seit 1979 als Solo-Posau­nist beim Sym­pho­nie­or­ches­ter des Baye­ri­schen Rund­funks das Publikum.

Nahe­zu alle nam­haf­ten Sin­fo­nie­or­ches­ter kann man in den Lebens­läu­fen der Musi­ke­rIn­nen wie­der­fin­den: von den Wie­ner Phil­har­mo­ni­kern über die Deut­sche Oper Ber­lin bis hin zum Orches­tra del Tea­tro alla Sca­la di Mila­no. Aber eben auch das Malay­sia Phil­har­mo­nic Orches­tra, das South Flo­ri­da Sym­pho­ny Orches­tra und das Zhe­jiang Sym­pho­ny Orchestra.

Die Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca sind zwar über den Erd­ball ver­streut, ihre Hei­mat ist und bleibt jedoch Süd­ti­rol. Kaum eine Gemein­de, ein Wei­ler, eine Frak­ti­on, die sich nicht glück­lich schät­zen kön­nen, einen ihrer Mit­bür­ge­rIn­nen als Musi­ke­rIn in den Orches­tern die­ser Welt zäh­len zu dürfen.
Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca bie­tet die­sen Musi­ke­rIn­nen eine Büh­ne in ihrer Hei­mat und unter­stützt zudem das gegen­sei­ti­ge Kennenlernen.

Die Orches­ter­be­set­zung samt Namen, Foto, Instru­ment und Hei­mat­ort fin­den Sie im Download.

Der Dirigent

Der aus Lüsen stam­men­de Micha­el Pich­ler (32) ist in Hei­del­berg als Diri­gent tätig. Er erhielt sei­ne Grund­aus­bil­dung an der Musik­schu­le Bri­xen und absol­vier­te sein Stu­di­um in Orches­ter­lei­tung an der Musik- und Kunst­uni­ver­si­tät in Wien und an der Musik­hoch­schu­le in Mann­heim. Bereits als 18-jäh­ri­ger ließ er sein Talent als Diri­gent der Musik­ka­pel­le Lüsen auf­blit­zen und war zu die­sem Zeit­punkt der jüngs­te Kapell­meis­ter Süd­ti­rols. Neben sei­nen Sta­tio­nen in Wien, Mann­heim, Regens­burg und aktu­ell Hei­del­berg kennt ihn das Süd­ti­ro­ler Publi­kum auf­grund sei­nes Enga­ge­ments bei den Süd­ti­ro­ler Ope­ret­ten­spie­len, bei denen er an zahl­rei­chen Aben­den am Diri­gen­ten­pult stand.
Ihm zur Sei­te steht Gün­ther Sanin, der die wich­ti­ge Rol­le des Kon­zert­meis­ters inne­hat. Gebo­ren und auf­ge­wach­sen in Pfat­ten, ist er seit 1999 als Kon­zert­meis­ter am Orches­tra dell’Arena di Vero­na tätig.

Die Konzerte

Aus allen Him­mels­rich­tun­gen kom­mend, wer­den die 55 Musi­ke­rIn­nen der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca und Diri­gent Micha­el Pich­ler am Diens­tag, den 21.9.2021, in Toblach ein­tref­fen und gemein­sam an vier Pro­ben­ta­gen das Pro­gramm erarbeiten.
Die Kon­zer­te der Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca fin­den statt am:

Frei­tag, den 24.9.21 um 20:30 Uhr in Toblach, Gustav-Mahler-Saal
Sams­tag, den 25.9.21 um 20:30 Uhr in Bozen, Kon­zert­haus Auditorium
Sonn­tag, den 26.9.21 um 16:00 Uhr in Meran, Kursaal

Anschlie­ßend keh­ren die Musi­ke­rIn­nen wie­der an ihre Wir­kungs­stät­ten auf der Erde ver­streut zurück.

Das Konzert-Programm

Das Pro­gramm umfasst die Ouver­tü­re des Mal­ser Kom­po­nis­ten Johann Rufi­nat­scha und die 9. Sin­fo­nie „Aus der neu­en Welt“ des tsche­chi­schen Kom­po­nis­ten Antonín Dvořák.

Die Eintrittskarten

Die Ein­tritts­kar­ten kön­nen über www.suedtirol-filarmonica.it erwor­ben werden.
Neben dem Online-Ver­kauf sind die Kar­ten auch bei fol­gen­den Ver­kaufs­stel­len erhältlich:

Stadt­thea­ter Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Bozen
Tou­ris­mus­ver­ein Sterzing
sowie beim Eure­gio-Kul­tur­zen­trum Toblach

Sowie über die Tickethotline:
Tel 0471 053800
DI — FR 11–14 Uhr, 17–19 Uhr
SA 11–14 Uhr
Außer­halb der Öffnungszeiten:
info@ticket.bz.it

Das Kon­zert dau­ert ca. 1:15 Std. und bedarf kei­ner Pau­se. Es gel­ten die zum Zeit­punkt des Kon­zerts gül­ti­gen Ver­hal­tens­re­geln zu Covid-19. Für den Ein­tritt ist der Grü­ne Pass erforderlich.

Der Kulturverein ARTON.

Musik hat die Macht, uns zu ver­bin­den und uns zu inspi­rie­ren, wir selbst zu sein. ARTON nimmt die­se Ele­men­te auf, ver­knüpft sie mit den unzäh­li­gen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen und trägt damit zur Viel­falt, die die Basis für die gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung bil­det, bei.

ARTON wur­de am 8. August 2020 als ehren­amt­li­cher Ver­ein gegrün­det; dem Aus­schuss des Ver­eins gehö­ren Zeno Kerschbau­mer als Vor­sit­zen­der, Isa­bel Gol­ler als stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de, Cor­ne­lia Gol­ler und Micha­el Pich­ler als Mit­glie­der an. Der Name ARTON setzt sich zusam­men aus den Wör­tern Art, Ton und on: jene Ele­men­te, die in ihrer Ver­bin­dung wie auch in ihrer Allein­stel­lung die Auf­ga­ben und Zie­le des Ver­eins beschreiben.

Die Süd­ti­rol Filar­mo­ni­ca ist ein Pro­jekt von ARTON

Downloads.
Comu­ni­cat stam­pa 8.|21.docx
Orches­ter­be­set­zung (pdf)
Fotos (zip)

ARCHIF

Comu­ni­cat stam­pa 7.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 6.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 5.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 4.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 3.|21.zip
Comu­ni­cat stam­pa 2.|20.zip
Comu­ni­cat stam­pa 1.|20.zip
Arton Logo